Kaum war Tag und Nacht, ist ein Lied mit erwacht, das verspricht: Ein Traum wird wahr! Hunger wird nicht sein, Tränen nicht, noch Schmerz noch Schrei‘n, denn Gott macht die Erde einst neu.

Seid eingeladen! Kommt und seht und schmeckt,

Gottes Tisch für uns gedeckt.

Seid eingeladen, bis beim Fest Gott selbst uns speist.

Jesus, seinerzeit, sah das Volk, und sein Leid, sah den Mangel, sah die Not.

Er hat dort verweilt, hat geholfen, hat geheilt, und er teilte mit ihnen Brot.

Seid eingeladen! Kommt und seht und schmeckt,

Gottes Tisch für uns gedeckt.

Seid eingeladen, bis beim Fest Gott selbst uns speist.

Reiche mahnte er, sie selbst machten sich‘s zu schwer, wenn ihr Platz bei Tisch frei bleibt.

Wer die Chance verpasst, staunt, wie schnell bei Gott zu Gast solche sind, die Sehnsucht umtreibt.

Seid eingeladen! Kommt und seht und schmeckt,

Gottes Tisch für uns gedeckt.

Seid eingeladen, bis beim Fest Gott selbst uns speist.

Bis der Tag anbricht, an dem Gott zu uns spricht: „Kommt zu Tisch.

Ihr seid am Ziel“, mischen wir uns ein, wollen Salz der Erde sein, Jesu Liebe bleibt so im Spiel.

Seid eingeladen! Kommt und seht und schmeckt,

Gottes Tisch für uns gedeckt.

Seid eingeladen, bis beim Fest Gott selbst uns speist.

Gottesdienstzeiten

Unsere Gottesdienstzeiten:

Jeden Sonntag 10:00 Uhr: Gottesdienst in der Pauluskirche in Mengen

Taufsonntag ist der dritte Sonntag im Monat. Wir laden herzlich zum Kirchenkaffee ein!

Abendmahl feiern wir am ersten Sonntag im Monat.

Konfirmation ist in der Regel am Sonntag Rogate (5. Sonntag nach Ostern).

Hochzeiten melden Sie bitte im Pfarramt an.

Besondere Gottesdienste:

Krabbelgottesdienst: viermal im Jahr, 11:30 Uhr in der Pauluskirche

Taizégebet am letzten Freitag im Monat, 19:00 Uhr in der Pauluskirche

Andachten in Pflegeheimen je einmal im Monat

Mittwochs: Zieglersche Anstalten, Hauprstraße 119 in Mengen

Freitags: St. Wuniblad, Hauptstraße 3 in Scheer und St. Anna, Hohentengen

Gottesdienst Termine

 

Sonntag, 02.05.2021 „Kantate“ (4. Sonntag nach Ostern)

10:00 Gottesdienst in der Pauluskirche, Pfarrerin Stocker

 

Sonntag, 09.05.2021 "Rogate" (5. Sonntag nach Ostern)

10:00 Gottesdienst in der Pauluskirche, Pfarrerin Stocker

 

Sonntag, 16.05.2021 "Exaudi" (6. Sonntag nach Ostern)

10:00 Gottesdienst in der Pauluskirche, Pfarrerin Stocker

 

Audio Gottesdienst

Dietrich Bonhoeffer - Zeuge des Glaubens

Er war Christ, Widerstandskämpfer, Theologe, Dietrich Bonhoeffer - *4. Februar 1906
Kurz vor Ende des II. Weltkrieges, am 09. April 1945 wurde Bonhoeffer mit anderen Mitstreitern im KZ-Flossenbürg von der SS hingerichtet. Dieses Ende am Galgen sah er selbst als Anfang neuen Lebens. In den 39 Jahren seines Lebens schrieb dieser Zeuge des Glaubens Bücher, verfasste viele Briefe, lehrte Theologie und hielt Vorträge. Die Ökumene, die Friedensfrage und die Neuordnung des Verhältnisses zwischen Judentum und Christentum sah er als wesentliche Aufgabe für seine Kirche.
In seinen Büchern, seinen Briefen – besonders von denen aus dem Tegeler Gefängnis - begegnet uns ein nachdenklicher und zeitnaher Glaubenszeuge. Bis heute strahlen diese Briefe eine besondere Intensität und Aktualität aus. In einem Gottesdienst gilt es dieses Zeugen des Glaubens zu gedenken.
 

Hier können Sie den Audiogottesdienst starten